Helden

TV-Event, Drama, 140min

Am 21. September 2013 kracht der Telekommunikations-Satellit APV-1312 des französischen Medienkonzerns CanalDouble ins Brandenburger Tor und schlägt eine Schneise der Zerstörung bis in den Reichstag. 56 Abgeordnete sterben.

Am 21. September 2013 kracht der Telekommunikations-Satellit APV-1312 des französischen Medienkonzerns CanalDouble ins Brandenburger Tor und schlägt eine Schneise der Zerstörung bis in den Reichstag. 56 Abgeordnete sterben. Dreizehn Minuten später stürzen weltweit weitere Satelliten auf die Erde. Die Kommunikation, wie wir sie kennen, bricht nach und nach zusammen.

Westlich von Genf. Im größten Forschungszentrum der Welt, 1 Milliarde Dollar Etat, ist ein Experiment fehlgeschlagen das die Welt aus den Angeln hebt. Wissenschaftler aus 80 Nationen haben mit der sogenannten Gottes-Maschine, dem weltweit größten Teilchenbeschleuniger, den Urknall simuliert und dabei ein Schwarzes Loch erschaffen.

Genf zu erreichen wird für unsere Helden zu einer Tour de Force durch ein Land und seine Nachbarn im Ausnahmezustand. Aber auch zu einer Zeit menschlicher Begegnungen. Eine Zeit, in der Mut stärker wird als Angst und sich Menschen nicht verschließen, sondern entschlossen handeln. Eine Zeit in der das Ende ein Anfang ist und zwei Brüder wieder ein Herz und eine Seele sind. Eine Zeit in der aus Schwäche Stärke wird und aus Einzelnen ein ganzes Volk. Eine Zeit in der aus Verzweiflung Hoffnung wird und aus Einsamkeit die große Liebe. Eine Zeit in der ein Blick mehr sagt als tausend Worte und die Kleinsten einfach riesig sind.

Europas schwerste Stunde wird zu einer Zeit patriotischer Helden.

Helden wie Du und ich...

Status
Genre TV-Event, Drama, 140min
Koproduktion Epo Film
Erstausstrahlung 03.10.2013
Sender RTL
Redaktion Barbara Thielen, Sascha N. Mürl
Filmförderung Film und Medienstiftung NRW, RTR Austria, FFF Bayern, Medienboard BB, MFG Ba-Wü, Nordmedia, Land Salzburg
Darsteller Christiane Paul, Hannes Jaenicke, Christine Neubauer, Armin Rohde, Yvonne Catterfeld, Heikko Deutschmann, Ingo Naujoks, Adnan Maral, Emilia Schüle, Jannis Niewöhner, Sebastian Ströbel, Dominic Boeer, Julian Weigend, Michael Brandner, Miguel Herz-Kestranek, Jürgen Schornagel, Heinz Trixner, Grit Boettcher, Hussi Kutlucan, Elena Uhlig, Ill-Young Kim, Stephan Ulrich, Tobias Licht, Steffen Wink, Adrian Can und Heiner Lauterbach als Kanzler.
Buch Derek Meister, Simon X. Rost
Regie Hansjörg Thurn
Kamera Peter Joachim Krause
Szenenbild Thomas Stammer
Kostüme Alexandra Trummer
Cutter Moune Barius
Musik Johannes Vogel
Casting Cornelia von Braun
VFX Supervisior Thorsten Binte
Weltvertrieb Global Screen