Schattenkinder

Fernsehfilm

SCHATTENKINDER erzählt die dramatische Geschichte einer Familie, die mit dem plötzlichen Tod der Jüngsten fertig werden muss und erkennen muss, dass die "Münchhausen" Krankheit der Mutter dabei eine Rolle spielt.
SCHATTENKINDER erzählt die dramatische Geschichte einer Familie, die mit dem plötzlichen Tod der Jüngsten fertig werden muss und, während das zweite Kind auch erkrankt, allmählich zu der unfassbaren Erkenntnis kommen muss, dass die Mutter dabei eine entscheidende Rolle spielt. Die Grimme-Preisträgerin Karoline Eichhorn spielt Christiane, die nach mehrjähriger Abwesenheit in die Heimat zurückkehrt und miterlebt, wie ein Kind ihrer Schwester, der alleinerziehenden Sandra (Beata Lehmann), bei einer Schulaufführung zusammenbricht und stirbt. Als kurz darauf die kleine Therese (Amber Bongard) auch erkrankt, reift bei Christiane und dem Großvater (Christian Grashof) die bittere Einsicht, dass das kein Zufall sein kann... Die Produktion SCHATTENKINDER thematisiert das Münchhausen- Stellvertreter-Syndrom. Eine psychoneurotische Störung, bei der Mütter bei ihren Kindern Krankheitssymptome vortäuschen, künstlich erzeugen oder vorhandene Gesundheitsschäden willentlich verschlimmern. Das Ziel der Mütter ist es, durch die Aufnahme des Kindes ins Krankenhaus und die nachfolgenden zahllosen Untersuchungen oder Operationen, Aufmerksamkeit für sich selbst zu erlangen und dadurch ein Gefühl des Aufgehobenseins und der Anerkennung durch die medizinischen Autoritäten zu erlangen.
Kategorie
Fernsehfilm
Genre
Drama
Status
on screen
Auszeichnungen
Nominierung VFF TV-Movie Award 2007
Sender
WDR
Redaktion
Andrea Hanke
Weltvertrieb
Telepool
Darsteller
Karoline Eichhorn
Beata Lehmann
Christian Grashof
Amber Bongard
Renan Demirkan
Szenenbild
Martina Brünner
Cutter
Sabine Brose
Musik
Wolfgang Böhmer
Casting
Simone Bär, Karin Müller-Grunewald
Drehbuch
Bernd Lange, Claudia Prietzel, Peter Henning
Produzenten
Stefan Raiser Felix Zackor
Regie
Claudia Prietzel + Peter Henning